Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Was muss ich als Arbeitgeber tun, um die nötigen Zustimmungen zu erhalten?

Geflüchtete mit Aufenthaltstitel benötigen keinerlei Zustimmungen.

Geflüchtete mit Aufenthaltsgestattung (Asylbewerber) oder Duldung benötigen die Arbeitserlaubnis der Ausländerbehörde, wenn sie ein freiwilliges Praktikum, eine Ausbildung oder eine Beschäftigung anstreben. Hierzu müssen Arbeitgeber lediglich den Vertrag sowie – für Beschäftigung – das Formular "Stellenbeschreibung" (https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdk4/~edisp/l6019022dstbai454236.pdf) ausfüllen und dem zukünftigen Mitarbeiter zur Verfügung stellen.

Um die Arbeitserlaubnis zu beantragen, reicht der Asylbewerber bzw. Geduldete die entsprechenden Dokumente bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde ein.

Welche Ausländerbehörde zuständig ist, hängt vom Wohnort des Flüchtlings ab.
Die zuständige Ausländerbehörde an Ihrem Standort finden Sie hier

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Internetseite:
www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de