Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Team Haderstorfer gewinnt deutsche Vizemeisterschaft

Die Auszubildenden Michael Huber und Michael Reindl, Ausbildungsbetrieb Haderstorfer Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau, holen die deutsche Vizemeisterschaft beim Landschaftsgärtner-Cup nach Ergolding bei Landshut. Der bundesweite Berufswettbewerb der angehenden Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner fand am 15. und 16. September 2022 im Rahmen der Messe GaLaBau in Nürnberg statt.

24 junge Frauen und Männern aus ganz Deutschland wetteiferten in Nürnberg rund 15 Stunden lang um die Meisterschaft der Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau. Ganz im Sinne der seit Jahren erfolgreichen Initiative „Rettet den Vorgarten“ verwandelten sie in zwölf Zweierteams jeweils einen 16 Quadratmeter großen Schottergarten in eine grüne, artenreiche Vorgarten-Oase.

Ein wichtiges Thema, das längst im Privatgarten angekommen ist. Denn die Verschotterung der Gärten zu stoppen und die vorhandenen Steinwüsten in grüne Oasen zu verwandeln, sind wichtige Ziele im Kampf um den Erhalt der Biodiversität. Dazu gehört ebenfalls der nachhaltige Umgang mit Ressourcen, wie Pflanzen und Baumaterialien. Dies spiegelte sich auch in der Wettbewerbsaufgabe, in der es galt, Vorhandenes sinnvoll einzusetzen. Demnach standen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Landschaftsgärtner-Cups vor der Herausforderung, ein zukunftweisendes Gartenkonzept umzusetzen und dabei ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen: vom Abstecken nach Plan über Holz- und Natursteinarbeiten, Pflastern und Mauerbau bis zu den zahlreichen Pflanzarbeiten mit Gehölzen und Stauden – inklusive Sitzgelegenheit.

Die Jury zur Beurteilung der Arbeiten setzte sich aus erfahrenen Fachleuten, Betriebsinhaberinnen und -inhabern sowie Ausbilderinnen und Ausbildern zusammen. Sie bewerteten zwei Tage die Entstehung der Gärten nach den Regeln der Technik und ermittelten das Siegerteam und die Platzierungen. Am Ende hatten Johannes Freigang und Marc-Kevin Richter aus Sachsen die Nase vorne. Den dritten Platz belegten die Hessen Christian Vieth und Konstantin Will.

Die deutsche Vizemeisterschaft errangen Michael Huber und Michael Reindl, beide vom Ausbildungsbetrieb Haderstorfer Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau in Ergolding. Die angehenden Landschaftsgärtner hatten bereits im April die bayerische Meisterschaft 2022 in Bayreuth für sich entscheiden können. Nach dem Gewinn des Bayern Cups, bestätigten sie nun ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit dem zweiten Platz beim bundesweiten Berufswettbewerb.

Zu den ersten Gratulanten gehörte CSU-Generalsekretär Dr. Martin Huber. Huber lobte alle Wettkampfteilnehmerinnen und -teilnehmer für ihren großen Einsatz und zeigte sich beeindruckt von der Vielseitigkeit und den Arbeitsergebnissen des Berufsnachwuchses. Lutze von Wurmb, Vorsitzender des Ausbildungsförderwerks Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, betonte: „Wir haben wahrlich einen tollen Nachwuchs in unserem vielfältigen Ausbildungsberuf. Ich gratuliere nicht nur dem Siegerteam, vielmehr dürfen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stolz auf sich sein. Wer diesen Beruf erlernt, gestaltet unsere Zukunft – mit Gärten, die Raum für Artenvielfalt bieten. Alle zwölf Teams haben uns zwei Tage lang mit Leidenschaft vor Augen geführt, was für ein schöner Beruf das ist!“

Foto (Thomas Geiger, Nürnberg Messe): Das Haderstorfer-Team am ersten Wettbewerbstag des Landschaftsgärtner-Cups 2022 auf dem Messegelände in Nürnberg.

Foto (Frank Boxler, Nürnberg Messe) v.l.: CSU-Generalsekretär Dr. Martin Huber bei der Ehrung von Michael Reindl und Michael Huber, die die deutsche Vizemeisterschaft beim diesjährigen Landschaftsgärtner-Cup errangen.

Foto (Daniel Karmann, BGL) v.l.: Prof. Rudolf Walter Klingshirn (Direktor im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern), Ludger Plaßmann (Sprecher der Jury), Gerhard Zäh (Präsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern), Johannes Haderstorfer (Geschäftsführer der Haderstorfer Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau GmbH), Dr. Martin Huber (CSU-Generalsekretär), die beiden Vizemeister Michael Reindl und Michael Huber, Konrad Zehetbauer (Ausbildungsleiter der Haderstorfer Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau GmbH) und Lutze von Wurmb (Vorsitzender des Ausbildungsförderwerks Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau).

Foto (Petra Reidel) v.l.: Michael Huber und Michael Reindl vor ihrer Wettkampffläche nach Abschluss des Berufswettbewerbs.