Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation


Oskar-Augustin-Cup 2019: Berufswettbewerb der bayerischen Landschaftsgärtner-Azubis

Zwei Wochen vor Eröffnung der Gartenschau „Natur in Wassertrüdingen“ im Landkreis Ansbach, 24.05. – 08.09.2019, veranstaltet der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern) bereits den ersten spannenden Großevent: Am 9. und 10. Mai 2019 findet der 6. Oskar-Augustin-Cup, der Berufswettbewerb der bayerischen Landschaftsgärtner-Azubis, auf dem Gelände der Gartenschau in Wassertrüdingen statt.

1. Termine und Programm
- Erster Wettkampftag, 09.05.2019: 8:00 bis 18:00 Uhr
- Zweiter Wettkampftag, 10.05.2019: 8:00 bis 14:00 Uhr,
anschließend Siegerehrung ca. 15:30 Uhr

2. Veranstaltungsort
- Freigelände der Gartenschau „Natur in Wassertrüdingen“

3. Teilnehmende Teams
Die bayerischen Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus (GaLaBau) meldeten ihre besten Teams beim Veranstalter, dem VGL Bayern, zur Teilnahme an. Anschließend wurden durch Losverfahren acht Teams mit 16 Azubis ausgewählt. Sie repräsentieren mit ihrer Teilnahme auch ihren Ausbildungsbetrieb sowie ihren Regierungsbezirk.

Teilnehmende Azubis/Ausbildungsbetrieb

Justin Kropf, Florian Lott: Eckhard Köpsel GmbH,
Fürth

Ingo Haag, Thomas Keicher: J. W. Karl GartenDesign GmbH & Co. KG, Gochsheim

Valentin Brunner, Sebastian Meier: Andreas Bucher Garten- und Landschaftsbau, Cham

Samuel Gros, Andreas Maier: Herrhammer GbR - Gärtner von Eden, Heimenkirch

Wolfgang Inderst, Isabella Oeldemann: Hallertauer Landschaft GmbH & Co. KG, Mainburg-Aufhausen

Lukas Bauer, Florian Abstreiter: Gaissmaier Landschaftsbau GmbH & Co. KG, Freising

Manuel Marzell, Florian Rupprecht: May Landschaftsbau GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München

Florian Kölbl, Amadeus Loibl: Blumen & Garten Reichl, Bad Wiessee

Regierungsbezirk

Mittelfranken


Unterfranken


Oberpfalz


Schwaben


Niederbayern


Oberbayern

4. Wettkampfbeschreibung
Der Oskar-Augustin-Cup ist ein reiner Azubi-Berufswettbewerb. Die teilnehmenden Landschaftsgärtner-Auszubildenden befinden sich mindestens im zweiten, jedoch höchstens im dritten Ausbildungsjahr. Eine Altersbeschränkung gibt es bei diesem Wettbewerb nicht. Acht Zweierteams treten gegeneinander an und verwirklichen an den beiden Wettkampftagen, innerhalb von 15 Stunden, acht jeweils identische, rund 16 m² große Baustellen nach vorgegebenem Plan. Das Ziel ist die möglichst korrekte Umsetzung der Planung, die eine Landschaftsarchitektin zuvor entwickelte.

Die für alle Teams identische Bauaufgabe umfasst ein vielseitiges Leistungsspektrum des Garten- und Landschaftsbaus: Dazu gehören unter anderem Bodenarbeiten, unterschiedliche Pflasterflächen, Mauerwerke und eine Sitzbank aus Holz. Die vegetationstechnischen Arbeiten umfassen eine Schnitthecke, Stauden und die Pflanzung eines Zierobst-Hochstamms. Mit dem Gewinn des Oskar-Augustin-Cups 2019 beteiligt sich das bayerische Siegerteam am bundesweiten Landschaftsgärtner-Cup 2019, der im Rahmen der Bundesgartenschau (BUGA) am 20. und 21.09.2019 in Heilbronn stattfindet.

5. Jury bewertet Wettkampfflächen
Eine Expertengruppe bewertet während und nach Abschluss des Berufswettkampfes die erbrachten Leistungen auf den acht Wettkampfflächen nach den vorherrschenden Regeln der Technik und ermittelt damit das Siegerteam. Chancen auf den Gewinn des Oskar-Augustin-Cups haben vor allem diejenigen Azubis, die bereits die große Bandbreite der Tätigkeiten im GaLaBau innerhalb ihrer Ausbildung kennenlernen durften.

Teilnehmende Juroren

Roland Ramming, Die Gärtner Ramming und Tröster GmbH, Neuenmarkt

Tobias Lammel, Eichner Garten, Dietenhofen

Robertin Schröter, Schröter Garten- und Landschaftsbau, Markt Taschendorf

Ekkehard Schwinge, Berufsschule Höchstädt a. d. Donau

Tanja Strauch, Landschaftsarchitektin, Ellingen

Elisabeth Vierthaler, Florian Vierthaler Garten- und Landschaftsbau, Thalhausen

Funktion

Juryvorsitzender


Jurymitglied

Jurymitglied


Jurymitglied


Jurymitglied

Jurymitglied

6. Impressionen vom Berufswettbewerb 2018 in Würzburg (Fotos: C.Tietz/VGL Bayern)









Einen Bericht der Main-Post über den Berufswettbewerb 2018 auf dem Gelände der Landesgartenschau in Würzburg, finden Sie auf YouTube.