Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Nordbayerische Schulungstage bereiten Landschaftsgärtner-Azubis auf Prüfungen vor

Nürnberg: Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern veranstaltet auch in diesem Jahr die traditionellen Nordbayerischen Schulungstage in Nürnberg.

In Zusammenarbeit mit Prüfungsmeistern, Ausbildern und Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau werden an zwei Tagen 70 Landschaftsgärtner-Auszubildende aus Mittel-, Ober- und Unterfranken sowie der Oberpfalz auf ihre erfolgreiche Abschlussprüfung vorbereitet.

- Termin: 24. und 25. Februar 2020, jeweils von 7:00 bis ca. 17:00 Uhr
- Ort: Gärtnerei des Berufsförderungswerk Nürnberg gGmbH, Schleswiger Str. 107, 90427 Nürnberg

Schwerpunktthemen der Veranstaltung:
- Abstecken, Vermessen und Übertragen von Höhen: Übungen aus der Praxis für die Praxis
- Für den Betriebsalltag: Ladungssicherung, Maschinenkunde und Führerschein
- Tipps aus der Praxis: Aufgaben der Berufsgenossenschaft
- Pflanzenkunde: Theorie und Praxis
- Die Abschlussprüfung rückt näher: Fragen und Antworten

Teilnehmer/-innen nach bayerischen Regierungsbezirken:
Insgesamt beteiligen sich 70 Auszubildende, die sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr befinden, aus 30 Ausbildungsbetrieben:
- Mittelfranken: 38 Azubis aus 14 Betrieben
- Oberfranken: 10 Azubis aus 5 Betrieben
- Unterfranken: 8 Azubis aus 5 Betrieben
- Oberpfalz: 14 Azubis aus 6 Betrieben

Der Beruf des Landschaftsgärtners liegt voll im Trend. So verzeichnet die Branche in Bayern seit Jahren steigende Ausbildungszahlen. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und schließt mit der Prüfung »Gärtner/-in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau«, kurz »Landschaftsgärtner/-in«, ab. Die Aufgaben reichen von der Gestaltung privater Gärten und öffentlicher Parks, über die Pflege von Sport- und Freizeitanlagen, bis hin zum Naturschutz und der Landespflege.